Mit openHandwerk zu digitalisierten Arbeitsabläufen im Handwerk


Büro-, Verwaltungs- und Planungsarbeiten können für viele kleine und mittlere Handwerksbetriebe zu echten Zeitfressern werden. Wer daher im Zuge der Digitalisierung nicht zumindest einen Teil seiner Büro- und Verwaltungsarbeit digitalisiert, wird zukünftig nur schwer wettbewerbsfähig bleiben können. Aus diesem Grund wurde von apavista CAPITAL Ltd. mit openHandwerk ein cloudbasiertes Softwaresystem entwickelt, welches gewerkeübergreifend funktioniert und an individuelle Arbeitsprozesse angepasst werden kann.

Die Funktionen reichen dabei von der Auftragserfassung und Auftragsbestätigung über die Terminierung und Performancemessung der Mitarbeiter bis hin zur Dokumentation der ausgeführten Arbeiten in Form einer digitalen Auftragsmappe.

Darüber hinaus können alltägliche Arbeitsschritte beispielsweise durch eine automatisierte Fachunternehmererklärung, automatisch versendete Mieteranschreiben oder durch Erinnerungs- und Bestätigungsmails vereinfacht werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

AUTOR
Jan Hell
VERÖFFENTLICHT AM
20.06.2017
Das könnte Sie auch interessieren
Berufsschullehrer fordern mehr digitale Kompetenz

Neues vom Bau 14 Okt 2019 Ausbau,...
Umbau von Einmündungsbereichen in der Georg-Schwarz-Straße zwischen Merseburger Straße und Hans-Driesch-Straße in 04179 Leipzig, BA 3.1, Straßenbauarbeiten, 04179 Leipzig

AUFTRAGSCHANCE 18 Okt 2019 Leipzig
Doch kein Förderstopp für Solaranlagen

Neues vom Bau 04 Okt 2019 Dach und Fassade,...
Interesse an weiteren Neuigkeiten, passend zu Ihrem Gewerk?