imi schneidet und biegt Beton nach Herzenslust

Anzeige

Durch eine flexible Beton-Lösung ergeben sich für Handwerker und Architekten jetzt völlig neue innenarchitektonische Gestaltungsideen – bei einfacher Verarbeitung.

Die H. Schubert GmbH aus Wettringen im Münsterland – mittlerweile besser bekannt unter ihrem Markennamen „imi-beton“ – ist das Original unter den Imitationen von Oberflächen. Neben Rost, Kupfer, Altholzimitationen und vielen anderen Oberflächenmaterialien ist und war die Betonoptik schon von jeher die augenfälligste.

Ein übergreifender Trend in der Innenarchitektur ist heute ohne Zweifel der „Industrial-Style“. Optische Attribute aus Werkhallen werden nicht nur im privaten Wohnraum (den „Lofts“) geschätzt, sondern halten mehr und mehr auch Einzug bei der innenarchitektonischen Gestaltung in Gastronomie, Verwaltungen, in Handels- und Dienstleitungsunternehmen sowie im privaten Wohnbereich.

Wollten Gestalter aber bei Neubauten oder Sanierungen in der Vergangenheit die gewünschte Betonoptik erzielen, hatten sie es immer mit starren Platten zu tun, die viele gestalterische Vorstellungen gleich wieder unmöglich machten.

Flexible Lösung durch biegsame Beton-Matte

imi schafft hier die Lösung in Form einer flexiblen, biegsamen Matte in einem unverwechselbaren Betonlook und -haptik für Boden, Wand und Decke, mit der auch Rundungen und Kanten ausgeformt werden können. Dabei ist sie extrem strapazierfähig, dimensionsstabil und für Fußbodenheizungen geeignet. Sie bietet eine maximale Gestaltungsfreiheit in Büro-, Geschäfts- und Wohnräumen. Ideal auch bei Renovierungen in Küche, Bad und vieles mehr. Ob Wand, Decke oder Boden, sogar runde Elemente lassen sich mit der imi-beton Matte belegen.

Hergestellt wird sie aus nachwachsenden Rohstoffen und ist recycelbar, da sie ohne Zusatz von Chlor und Weichmachern produziert wird. Für den Bodenbelag bekam das Produkt bereits den „Blauen Engel“.

Einfache Verarbeitung

imi liefert sie als großformatige Matten zum Verkleben an Wand und Decke, oder im Planken- oder Fliesenformat, stumpf oder mit umlaufender Fase auf Wand oder Boden zu verarbeiten. Für eine schwimmende Verlegung auf dem Boden gibt es bei imi eine selbstklebende Unterlegmatte. Auch eine nachträgliche Bodenversiegelung ist möglich.

Obwohl die Beton-Matte nicht aus PVC oder Vinyl hergestellt wird, kann man sie wie eine solche denkbar einfach verarbeiten. Man benötigt dazu lediglich ein Cuttermesser zum Schneiden des Materials, eine Führungsschiene und einen 1-Komponentenkleber zum Verkleben. Die umlaufenden Außenfasen der Matte bilden im Verbund schon eine attraktive V-Fuge.

Mittlerweile bietet imi zur gestalterisch ästhetischen Verfeinerung Aluminium-Profile für Außen- und Innenecken, sowie Übergangsprofile an.

Musterpaket anfordern

Wer mehr über die imi Beton-Matte erfahren möchte, kann sich ein Musterpaket bequem online anfordern: www.imi-beton.com.

Diesen Artikel weiterempfehlen

AUTOR
imi-beton
BILD
imi-beton
VERÖFFENTLICHT AM
20.11.2018
Das könnte Sie auch interessieren
Fußbodenheizung oder konventioneller Heizkörper?

Neues vom Bau 22 Okt 2020 Boden und Wand,...
65_Neues Rathaus DD_FL 40 Baustrom

AUFTRAGSCHANCE 22 Okt 2020 Dresden
Handwerker sehen ihren Beruf als ihre Berufung

Neues vom Bau 21 Okt 2020 Bauwirtschaft,...
Interesse an weiteren Neuigkeiten, passend zu Ihrem Gewerk?