Das Ende einer Ära: ebm-papst-Geschäftsführer tritt zurück


Nach 18 sehr erfolgreichen Jahren als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der ebm-papst Gruppe hat sich Thomas Borst zum 30. Juni 2018 aus der aktiven Rolle zurückgezogen.

Der langjährige Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der ebm-papst Gruppe, Thomas Borst, hat sein Amt niedergelegt. „Die anstehenden Veränderungen lege ich in die Hände der künftigen Führungsmannschaft!“, kommentierte er seine Entscheidung.

Auf seine Initiative hin entstand die Marke ebm-papst und die damit erfolgreiche strategische Positionierung in den globalen Märkten. Unter seiner Führung der weltweiten Vertriebsorganisation wurde der Umsatz der ebm-papst Gruppe von 600 Millionen Euro auf über 2 Milliarden Euro mehr als verdreifacht.

Gesellschafter und Beirat bedanken sich sehr herzlich bei Thomas Borst für sein jahrzehntelanges Engagement und wünschen ihm für seine private Zukunft alles Gute.

Neue Leitung

Die Leitung des Bereiches Vertrieb und Marketing übernimmt zukünftig Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe.

„Ich möchte mich ganz herzlich bei Thomas Borst für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vielen gemeinsamen Jahren bedanken und wünsche ihm viel Glück bei allem, was er sich vorgenommen hat“, so Stefan Brandl.

Die Gruppengeschäftsführung bei ebm-papst wird sich zukünftig aus den vier Mitgliedern Stefan Brandl (Vorsitzender/CEO), Thomas Wagner (Produktion/COO), Hans Peter Fuchs (Finanzen und Controlling/CFO) sowie Dr. Stephan Arnold (Forschung, Entwicklung und Materialwirtschaft/CTO) zusammensetzen.

Der Gruppengeschäftsführung als Unterbau angeschlossen ist ganz im Sinne der Struktur 2020 ein internationales Managementboard mit den Geschäftsführern aus Landshut, St. Georgen, den USA sowie China.

Anfang 2017 hatte Stefan Brandl die „Struktur 2020“ bei ebm-papst gestartet. Mit dieser wird sich das Unternehmen an seinen drei Hauptstandorten in Nordamerika, Asien und Europa (Deutschland) internationaler und nach dem Prinzip „local for local“ ausrichten, jedoch innerhalb des Top-Managements stärker verzahnen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

AUTOR
ebm-papst
VERÖFFENTLICHT AM
12.07.2018
Das könnte Sie auch interessieren
Handwerkskammer braucht neuen Geschäftsführer

Neues vom Bau 12 Apr 2019 Ausbau,...
Einbau neuer Kunststofffenster

AUFTRAGSCHANCE 05 Aug 2022 Kassel
Handwerker aufgepasst!

Neues vom Bau 05 Mrz 2019 Architektur- und Planungsthemen,...
Interesse an weiteren Neuigkeiten, passend zu Ihrem Gewerk?