BGL-App für Pflanzendatenbank überarbeitet


Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau hat seine App „GaLaBau Pflanzen“, die eine große Zahl heimischer Pflanzen zeigt, von Grund auf überarbeitet.

Bereits seit 2011 gibt es die App „GaLaBau Pflanzen“ des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), die den professionellen Gartenbau unterstützen soll. In dem Smartphone-Programm lassen sich die verschiedensten heimischen Pflanzenarten und ihre Eigenschaften nachschlagen, außerdem gibt die App Hilfe bei der Gartenplanung und -Gestaltung. Das Angebot richtet sich speziell an Landschaftsgärtner, Landschaftsarchitekten und        Gartenexperten, aber auch an Laien.

„Die neue Version wurde visuell überarbeitet und ist erheblich nutzerfreundlicher“, wirbt der BGL für sein Angebot. Vor allem wurde die Suchfunktion verbessert, außerdem lassen sich nun spezielle Listen durchsuchen und filtern. Laub- und Nadelgehölze, Pflanzen für die Innenraumbegrünung, Obstgehölze, Stauden, zwiebel- und knollenbildende Arten, Ziergräser, Farne, Sumpf-, Wasser-, Beet- und Balkonpflanzen, Un- und Wildkräuter und heimische geschützte Pflanzenarten sind in einzelne Kategorien zusammengefasst.

Die Basisversion der App, die für Apple- und Android-Geräte im jeweiligen Shop zur Verfügung steht, ist kostenlos und enthält Informationen zu rund 130 Pflanzen. Die Vollversion mit über 2000 Einträgen muss allerdings gekauft werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

AUTOR
Benedikt Falz
VERÖFFENTLICHT AM
17.04.2018
Das könnte Sie auch interessieren
Gartenbranche kann Wetterlage nicht nutzen

Neues vom Bau 17 August 2018 Tiefbau und GaLa-Bau
Neubau einer Wohnanlage (120 WE)

AUFTRAGSCHANCE 31 Juli 2018 Hamburg
Kältemittel-Verbot fällt auf Handwerker zurück

Neues vom Bau 16 August 2018 Architektur- und Planungsthemen,...
Interesse an weiteren Neuigkeiten, passend zu Ihrem Gewerk?