Ausbildungsanerkennung hat für zugewanderte Arbeitnehmer und die Unternehmen Vorteile. Durch ein neues Arbeitgebersiegel wird Engagement belohnt.

Viele Unternehmen brauchen dringend Fachkräfte. Auf der anderen Seite sehen wir aber viele Zugewanderte, deren Bildungsabschlüsse in Deutschland nicht anerkannt werden. Um Unternehmen aus Industrie und Handwerk dazu zu motivieren, potentielle Arbeitnehmer auf dem Weg zur Ausbildungsanerkennung zu unterstützen, hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (GIHK) mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) das Arbeitgebersiegel „Wir fördern Anerkennung“ ins Leben gerufen. Das Arbeitgebersiegel wird im Rahmen des vom Bundesbildungsministerium geförderten Projekts „Unternehmen Berufsanerkennung“ gefördert. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) erklärt die Vorteile: „Für ausländische Fachkräfte bedeutet dies Wertschätzung, bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und echte Zukunftsperspektiven.“ Und Unternehmen helfe die Anerkennung, Menschen entsprechend ihrer Ausbildung und Arbeitserfahrung zu beschäftigen.

Unternehmen können sich ab sofort bewerben

Um sich für das kostenlose Siegel zu bewerben, müssen Arbeitgeber einen etwa 15-minütigen Online-Test durchlaufen. In diesem wird nach der Unternehmenskultur gefragt und nach den tatsächlich erbrachten Leistungen in Fragen der Berufsanerkennung. Der Test ist zu finden unter: https://www.siegelcheck.unternehmen-berufsanerkennung.de/index.php