Das selbstbestimmte Arbeitsleben ist für Handwerker die größte Motivation zur Selbstständigkeit. Das ergibt eine Umfrage des Schweizer Handwerksportals Ofri.

77 Prozent der 168 Teilnehmer aus der Schweiz schätzen die Selbstbestimmtheit und fast ein Drittel wurden durch die abwechslungsreiche Arbeit im Handwerk zu einer Unternehmensgründung motiviert. Lediglich 16 Prozent haben sich aufgrund der finanziellen Attraktivität selbstständig gemacht. Bei der Gründung kam es selten zu Hürden, höchstens die Bürokratie. Die Hälfte gab an, bei der Finanzierung der Gründung Schwierigkeiten gehabt zu haben.

Selbständige Handwerker arbeiten teilweise mehr als 60 Stunden die Woche

Zwei Drittel der Befragten arbeiten mehr als 40 Stunden in der Woche, rund acht Prozent kommen sogar regelmäßig auf mehr als 60 Stunden die Woche. 28 Prozent arbeiten zwischen 41 und 45 Stunden und etwa ein Fünftel zwischen 36 und 40 Stunden pro Woche. Nur ein Fünftel arbeitet weniger als 36 Stunden. Rund 85 Prozent sind sowohl Gründer als auch Geschäftsführer.