Zum Tag des Handwerks am 19. September startet des Deutschen Handwerkkammertags (DHKT) ein besonderes Projekt, an dem alle Handwerker teilnehmen können.

Für den 10. Tag des Handwerks plant der DHKT ein 24-Stunden-Videoprojekt auf www.handwerk.de. Es soll Einblicke in die Arbeit von Handwerkern und Handwerkerinnen geben, die rund um die Uhr sägen, hämmern, backen oder reparieren. Der Handwerkskammertag ruft deshalb alle Handwerker dazu auf, mit einem kurzen Handyvideo Teil der großen Gemeinschaftsaktion zu werden. Gefragt sind Videos aus dem Handwerksalltag zu jeder Tages- und Nachtzeit. Auf www.handwerk.de/tdh2020 können sie bis zum 6. September hochgeladen werden. Zusammen mit einer kurzen Erläuterung zum gezeigten Beruf werden die Videos am 19. September auf www.handwerk.de veröffentlicht. Mit einer digitalen Uhr können die Besucher der Seite durch die Tageszeiten navigieren und bekommen die dazu passenden Videos angezeigt. Mit dem Tag des Handwerks soll der breiten Öffentlichkeit die Bedeutung, Leistung und Vielfalt des Handwerks näher gebracht werden.

Rahmenbedingungen für Einsendungen

Die Videos können mit dem Handy aufgenommen werden, sofern die Bild- und Tonqualität stimmen. Ob Hoch- oder Querformat ist dabei egal. Sie sollten zwischen 20 und 60 Sekunden lang sein und eine durchgehende Szene in derselben Einstellung abbilden. Ein Schnitt des Videos ist nicht nötig. Abbilden sollten die Clips einen oder mehrere Arbeitsschritte. Dabei können auch mehrere Videos zu mehreren Tageszeiten eingereicht werden, die den Fortschritt des Arbeitsschrittes zeigen. Gerne kann erklärt werden, was gerade auf dem Video gemacht wird. Störgeräusche oder Hintergrundmusik sollten vermieden werden. Unpassende Äußerungen, fahrlässige Situationen oder sonstige ungeeignete Szenen werden nicht veröffentlicht.