Mit der Nachricht, dass die Westbalkan-Regelung verlängert werden soll, hat die Bauwirtschaft erleichtert aufgeatmet. Doch es gibt einen Haken.

In der Regelung ist eine Obergrenze vorgesehen, die lediglich 25.000 Arbeitskräften pro Jahr die Einreise erlaubt. In Unionskreisen ist sogar von nur 15.000 die Rede. Hermann Schulte-Hiltrop, Hauptgeschäftsführer der Bauverbände Nordrhein-Westfalen (NRW) warnt im Gespräch mit der Rheinischen Post, dass der Wohnungsbau in Deutschland ins Stocken gerate, weil künftig zu wenig Arbeitskräfte in Südosteuropa angeworben werden können. Es geht um Tätigkeiten, für die Sie bei uns niemanden finden – etwa Eisenflechter“, sagte der Verbandschef. Erschwerend komme noch hinzu, dass etwa 150.000 der insgesamt 850.000 Beschäftigten in der deutschen Bauwirtschaft in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. 

Interessen:Bauwirtschaft