Die Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge wird nur schleppend ausgebaut und immer weniger energetische Sanierungen werden von Verwaltungen begleitet.

Das sind die grundlegenden Ergebnisse des 8. Branchenbarometers, das der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) auf Grundlage seiner diesjährigen Branchenbefragung erstellt hat.

Die Vergütungssätze für im Bestand betreute Eigentumswohnungen stiegen 2019 lediglich um inflationsbereinigte 1,2 Prozent, in der Mietverwaltung sanken sie real um 0,6 Prozent. Martin Keßler, Geschäftsführer des VDIV-Deutschland betont, dass die Vergütungssätze seit Jahren nicht mit den stetig wachsenden Anforderungen von Gesetzgeber und Kunden mithalten. Für 94 Prozent der Befragten bildet die WEG-Verwaltung einen Tätigkeitsschwerpunkt. Damit ist diese anhaltend das wichtigste Standbein von Immobilienverwaltungen und liegt nur geringfügig unter den Ergebnissen des vorigen Branchenbarometers (95,9 Prozent). Der Anteil der Unternehmen, mit einem Schwerpunkt auf der Mietverwaltung ist auf 85,9 Prozent gestiegen. Dieses Geschäftsfeld hat zu 19,2 Prozent Anteil am Jahresumsatz, die WEG-Verwaltung zu 56,1 Prozent.

Fachkräftemangel entgegenwirken

Die Zahl der durchschnittlich in Immobilienverwaltungen beschäftigten Mitarbeiter ist von 10,3 auf 10,9 gestiegen und auch die Ausbildungstätigkeit in der Branche hat 2019 zugenommen. 29,9 Prozent der Unternehmen bilden aus, das sind 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Dieser positiven Entwicklung im Jahr 2019 steht allerdings eine negative entgegen, denn nur 26,9 Prozent der Befragten gaben an, energetische Sanierungsmaßnahmen begleitet zu haben. Dies ist der niedrigste Wert, seit der VDIV Deutschland diese Zahl erhebt.

Erwartungen für 2020

Die Unternehmen gaben an, für das laufende Jahr Umsatzsteigerungen von durchschnittlich 2,6 Prozent und eine Steigerung der Betriebsergebnisse um 15,9 Prozent zu erwarten. Allerdings wurde die Befragung vor Ausbruch der Corona-Pandemie durchgeführt, sodass abzuwarten bleibt, wie die tatsächliche Entwicklung sein wird.

Interessen:Bauwirtschaft