Der Gebäudesektor ist für rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs verantwortlich. Dennoch kennen viele Menschen den CO2-Beitrag ihrer Wohnung nicht.

Dabei ist dieser alles andere als unerheblich. So lagen 2018 die CO2-Emissionen für Heizung und Warmwasser einer durchschnittlichen Drei-Zimmerwohnung mit 70 Quadratmetern bei rund 2,2 Tonnen. Das zeigen Auswertungen des Energiedienstleisters Techem, in die anonym mehr als 50.000 Haushalte in Mehrfamilienhäusern eingeflossen sind.