Das grundlegende Regelwerk für den Arbeitsschutz auf Baustellen ist nun kurz, klar und für jeden verständlich. Es trat am 1. April in Kraft. 

Die „Unfallverhütungsvorschrift (UVV) Bauarbeiten“ wurde vollständig überarbeitet und aktualisiert. Klarer, übersichtlicher und präziser werden die Anforderungen für ein sicheres Arbeiten am Bau formuliert. Neuerdings gilt sie auch für Solo-Selbstständige. Die UVV mit der offiziellen Bezeichnung „Bauarbeiten – DGUV Vorschrift 38“ trat am 1. April 2020 in Kraft. 

Die neue UVV wurde erheblich gekürzt. In nur 13 Paragrafen werden die wichtigsten Themen behandelt, wie die Standsicherheit und Tragfähigkeit, bestehende Ablagen und Verkehrsgefahren, der Betrieb von selbstfahrenden Arbeitsmitteln und Fahrzeugen auf Baustellen, das Thema Absturz und auch die Gefahr durch herabfallende Gegenstände. Die bauspezifischen bußgeldbewehrten Regelungen werden zudem auf die wesentlichen Unfallschwerpunkte beschränkt. 

Die DGUV Vorschrift 38 ist auf www.bgbau.de/38  bestell- und downloadbar.

Interessen:Rechtliches