Architektur kann einen entscheidenden Beitrag zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften leisten – Und wer fortschrittlich denkt, soll honoriert werden.

Bereits zum achten Mal soll der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Architektur vergeben werden. Dieser wird von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis verliehen. Dafür wird nach Gebäuden gesucht, die sich durch „hohe gestalterische Qualität, innovative Lösungen und eine ganzheitliche Nachhaltigkeit“ auszeichnen. Die Bewerbung ist bis zum 5. Juni 2020 über einen Online-Fragebogen unter nachhaltigkeitspreis.de/Architektur möglich.

„Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Architektur zeichnet sich seit vielen Jahren durch eine hohe Qualität der Einreichungen aus“, freut sich DGNB Präsident Prof. Alexander Rudolphi. Auf diese Weise gelinge es immer wieder Vorbilder zu finden, um zu zeigen, was heute in Sachen Klima- und Ressourcenschutz bereits möglich ist. Der Preis soll am 4. Dezember 2020 im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf vergeben werden.

Zur Erinnerung

Der Preisträger 2019 ist die von haascookzemmrich STUDIO2050 geplante Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt, die durch eine einzigartige Stampflehmfasse auffällt. Dieses Gebäude ist ein Beispiel für nachhaltige Architektur und erinnert daran, welchen entscheidenden Beitrag der Bausektor zur Transformation zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften leisten kann.