Die Handwerkskammern haben Hotlines eingerichtet. Betriebe, die von der Krise betroffen sind, finden dort Unterstützung und können Fragen klären.

Die Corona-Krise trifft die Handwerksbetriebe mit voller Wucht. Deswegen haben die Handwerkskammern Hotlines für Betriebe eingerichtet, die von der Krise betroffen sind. Somit ist sichergestellt, dass sämtliche Beratung und Antragstellung telefonisch oder auf elektronischem Weg stattfinden kann. Es wird darum geben, die Kontaktformulare und Infos auf den Websites der Handwerkskammern zu nutzen. Telefonnummern, E-Mail-Adressen und andere notwendige Informationen sind auf den Internetseiten der HWK zu finden.