Aus einer aktuellen Umfrage geht hervor: Nur etwa jeder sechste Deutsche ist mit seinem Bad zufrieden. Viele träumen von einem Umbau zum modernen Traumbad.

Die Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov mit 2040 Befragten untersucht dabei auch die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. So sind insgesamt nur 17 Prozent der Befragten mit ihrem Badezimmer zufrieden. Dabei waren es bei den Frauen nur 14 Prozent – von den Männern gaben immerhin 20 Prozent an, dass ihr Bad ganz nach ihren Wünschen eingerichtet ist. Einig sind sich beide Geschlechter jedoch bei den Veränderungsmöglichkeiten. Rund 41 Prozent gaben an erster Stelle der gewünschten Veränderungen eine neue Badezimmereinrichtung an. 33 Prozent wünschen sich ein insgesamt größeres Bad. Mehr Stauraum wünschen sich 28 Prozent und mehr Tageslicht 21 Prozent. Bei der Frage, ob die Funktionalität oder das Design im Bad wichtiger sind, antworteten 67 Prozent mit Funktionalität. Nur 18 Prozent finden das Design wichtiger. Hier heben vor allem die Frauen mit 21 Prozent wieder den Durchschnitt. 30 Prozent der Befragten gaben bei gewünschten Besonderheiten außerdem an, dass sie sich eine Badewanne mit Whirlfunktion wünschen. Ein Fünftel der Befragten stört ein kalter Fußboden im Badezimmer. Vor allem für das Handwerk ist das Ergebnis erfreulich, da sich viele der Deutschen vor einer Veränderung im Bad zunächst bei den Profis informieren. Das gaben 35 Prozent der Befragten an. So ist der Fachhandel bei der Wunscherfüllung zum Traumbad die erste Anlaufstelle.