Intelligent vernetzte Gebäude spielen eine wichtige Rolle bei der Aufgabe, Ressourcen zu schonen. In Frankfurt werden nächstes Jahr die neuesten Lösungen vorgestellt.

Überwachsungssysteme, Lampen und Heizung per Knopfdruck aus der Ferne steuern – das machen Smart-Home-Anwendungen möglich. Die Vernetzung dieser Systeme mit der Gebäudetechnik macht das Schonen von Ressourcen einfacher und hilft außerdem dabei, wirtschaftlicher und sicherer zu werden. Auf der weltleitenden Light + Building Messe in Frankfurt werden vom 8. bis zum 13. März nächsten Jahres die neuesten Smart-Home-Lösungen vorgestellt. Dabei steht vor allem im Vordergrund, wie wichtig die Verknüpfung von Technologie und Dienstleistung im Bereich Smart Building ist. So zahlt es sich nicht nur umwelttechnisch sondern auch ökonomisch aus, wenn die Systeme miteinander vernetzt sind. Bewegungs- und Brandmelder können in Kombination Daten liefern, die beispielsweise zur Steuerung der Lüftung genutzt werden können. Dafür müssen in allen Betrieben aber zuerst universelle Standards geschaffen werden. Auch ein hoher IT-Schutz ist unabdingbar, um Cyberattacken zu verhindern.

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) freut sich schon auf die Messe im nächsten Jahr. Anders als in anderen Industriezweigen, ist in dieser Sparte nichts von einer schwächelnden Konjunktur zu spüren. Ein Drittel der Betriebe wird voraussichtlich sogar wachsen, das betrifft insbesondere die Gebäude- und Energietechnik. Einen regelrechten Wettbewerb liefern sich die Unternehmen im Bereich der Vernetzung von Technologie und Dienstleistung. Schon jetzt reagiert das Elektro-Handwerk auf diese Veränderungen und bietet neue Fachrichtungen in der Ausbildung an. Auch ist in der Ausbildung eines Informationselektronikers vorgesehen, dass er sich mit dem Thema Cybersicherheit in vernetzten Gebäuden auseinandersetzt. Die weltleitende Messe Light + Building in Frankfurt nächstes Jahr soll verdeutlichen, dass das Thema Smart Building längst in der heutigen Zeit angekommen ist.