Die Bauwirtschaft blickt zuversichtlich auf das Jahr 2020 und erwartet ein Umsatzwachstum. Grund dafür ist unter anderem die hohe Nachfrage nach Wohnraum in Ballungsgebieten.

„Wir blicken auf ein gutes Baujahr 2019 und erwarten ein Umsatzwachstum von fünf Prozent; das entspricht einem Umsatz von 354 Milliarden Euro, den unsere 370.000 Mitgliedsbetriebe erwirtschaftet haben. In 2020 wird der Branchenumsatz auf fast 370 Milliarden Euro steigen, was einem Plus von 4,2 Prozent entspricht“, erklärte Marcus Nachbauer, Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft. Vor allem die starke Neubautätigkeit sichert dieses Umsatzwachstum. In dieser Sparte wird mit 845.000 Beschäftigten ein Umsatz von 125 Milliarden Euro erwirtschaftet, was einem Plus von 6,2 Prozent entspricht. „Für 2020 rechnen wir mit einem weiteren Anstieg um 4,8 Prozent auf knapp 131 Milliarden Euro“, so Nachbauer. Zwar kann man sich weiterhin darauf verlassen, dass viele Neubauten entstehen, der Bedarf an Sozialwohnungen ist jedoch nach wie vor ungedeckt. „Daher rechnen wir mit der Fertigstellung von ca. 300.000 bis 310.000 neuen Wohnungen in 2019 beziehungsweise in 2020, nach 287.000 in 2018“, so Nachbauer. Obwohl in den letzten zehn Jahren durchschnittlich 81.100 Wohneinheiten pro Jahr aus der Sozialbindung gefallen sind, wird der Bedarf an Sozialwohnungen erst um etwa ein Drittel gedeckt. Während das Geschäft mit dem Neubau boomt, fällt das Umsatzwachstum in der Sparte Ausbau mit 3,8 Prozent etwas bescheidener aus. Für 2019 ergeben sich hier 93,5 Milliarden Euro. „Für 2020 gehen wir von einem Wachstum von 3,6 Prozent auf ca. 96,8 Milliarden Euro aus. Die Unternehmen im Bereich Ausbau werden in 2020 ca. 867.000 Personen beschäftigen“ so Nachbauer. Die beschäftigungs- und umsatzstärkste Sparte ist die Gebäudetechnik. Hier zählt man stolze 1,6 Millionen Beschäftigte und über 136 Milliarden Euro Umsatz in 2019, was einem Umsatzplus von 4,8 Prozent entspricht. Für 2020 erwartet man mit 141 Milliarden Euro ein Umsatzwachstum von etwa vier Prozent.

Interessen:Bauwirtschaft