Die Wilo SE mit Hauptsitz in Dortmund vertraut in die Fähigkeiten vom Vorstandsvorsitzenden Oliver Hermes und verlängert die Bestellung um weitere sechs Jahre.

Der Spezialist für Pumpen und Pumpensysteme für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik, die Wasserversorgung und auch die Abwasserentsorgung und -reinigung ist sichtlich zufrieden mit seinem Vorstandsvorsitzenden und CEO, Oliver Hermes. Am 27. Juni beschloss der Aufsichtsrat der Wilo SE einstimmig, die Bestellung von Hermes vorzeitig bis zum 30. Juni 2025 zu verlängern. „Mit dieser Entscheidung über die vorzeitige Vertragsverlängerung trägt der Aufsichtsrat der sehr positiven Entwicklung der Wilo Gruppe in den letzten Jahren Rechnung“, sagte der Wilo- Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Norbert Wieselhuber anlässlich der Entscheidung. „Herr Hermes steht für neun Rekordjahre in Folge, eine intensivierte Globalisierungsstrategie und die digitale Transformation der Wilo Gruppe. Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist Zeichen der Kontinuität in der Führung und damit grundsätzliche Basis für eine weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung.“

Schon seit Oktober 2006 ist Hermes im Vorstand des Herstellers für Pumpensysteme tätig und zudem seit dem 13. April 2019 auch noch Vorsitzender des Kuratoriums der Wilo-Foundation. „Ich danke dem Aufsichtsrat für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagte Oliver Hermes. „Mein Ziel ist es, die Wilo Gruppe weiterhin stark aufzustellen, in die Zukunft zu führen und damit den fast 150-jährigen erfolgreichen Weg des Unternehmens nachhaltig fortzusetzen.“